Lisa Krusche | Therapeutin

Mein Weg in die Sprachtherapie begann auf der theoretischen Seite, nämlich durch das Studium der Allgemeinen Sprachwissenschaft/Linguistik an der Universität Leipzig. Schnell reichte es mir jedoch nicht mehr aus, zu ergründen wie Sprache theoretisch funktioniert. Daher entschied ich mich für das Studium der Patholinguistik in Potsdam. Dort habe ich gelernt, theoretisches Wissen mit dem praktischen Nutzen in der Therapie mit Erwachsenen und Kindern einzusetzen. Dabei ist es mir besonders wichtig mit den Patienten und deren Angehörigen gemeinsam individuelle Therapieziele zu vereinbaren sowie diese in regelmäßigen Abständen zu überprüfen, zu reflektieren und ggf. zu verändern. Im Mittelpunkt steht also stets der Patient mit all seinen Ressourcen, Problemen und Wünschen. Nur durch diesen Prozess ist gewährleistet, dass die Therapie dazu führt, dass erwachsene Patienten im Alltag besser kommunizieren oder Kinder z.B. gute Sätze bilden können.

Vita

Vita

  • seit 2015 Angestellte in der Praxis für Logopädie Ute Wagner
  • 12/2014-06/2015 Mitarbeit im Rahmen der Bachelorarbeit im Swallowing Research Lab der Universität Potsdam siehe:   http://www.uni-potsdam.de/swallow/index.html
  • 2013-2015 diverse Praktika in logopädischen Praxen, in der Tagesklinik für kognitive Neurologie Leipzig und im Ernst-von-Bergmann Klinikum Potsdam
  • 2011-2015 Studium der Patholinguistik (B.A.) in Potsdam

Behandlungsschwerpunkte

  • Sprach- und Sprechstörungen bei Erwachsenen nach Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, Blutungen o.ä., sowie bei chronischen Erkrankungen wie Parkinson und Demenz
  • Störungen der Schluckfunktion bei Erwachsenen
  • Sprachentwicklungsstörungen

Fortbildungen

  • 9. Herbsttreffen Patholinguistik; Thema: Lauter Laute Phonologische Verarbeitung und Lautwahrnehmung in der Sprachtherapie (November 2015) mit Posterausstellung zur Bachelorarbeit (zweiter Platz)
  • Dysphagiesymposium Swallowing Research Lab der Universität Potsdam (Oktober 2014)
  • Personalschulung A. Fahl Medizintechnik-Vertrieb GmbH im Ernst von Bergmann Klinikum Potsdam; Thema: Stimmprothesen-Workshop 2014
  • Pilotprojekt zur Groß- und Kleinschreibung 2015
  • Therapie mit optimiertem Lauutgestensystem bei verbaler Entwicklungsdyspraxie 2016
  • Tagung der Deutschen Gesellschaft für Dysphagie mit eigenem Vortrag 2016
  • Workshop Terminheld 2017
  • FOTT Grundseminar FORMAT 2017
  • Sprach- und Schluckstörungen bei Demenzen 2017

»Erzähle es mir und ich werde es vergessen.
Zeige es mir und ich werde mich erinnern.
Tue es mit mir und ich werde verstehen.«

Unser oberstes Therapieprinzip